Geriatrie

Akute Erkrankungen oder Krankheitsfolgen, Multimorbidität und Veränderungen in der Lebenssituation können die Selbständigkeit und die Handlungskompetenz im täglichen Leben des älteren Menschen bedrohen. Folgen und damit Indikationen für eine ergotherapeutische Behandlung sind oft Pflegebedürftigkeit, Vereinsamung oder sogar Verwahrlosung.

 

Mögliche Krankheitsbilder und Diagnosen

  • Neurologische Erkrankungen wie Schlaganfall, Morbus Parkinson, Multiple Sklerose
  • Dementielle Syndrome
  • Degenerative und rheumatische Erkrankungen des Muskel- und Skelettsystems
  • Zustand nach Frakturen (Knochenbrüchen) und Amputationen
  • Chronische Polyarthritis
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Depressive, psychotische Krisen
  • Alkoholismus und andere Suchterkrankungen

 

 

Behandlungsverfahren in unserer Praxis

Unsere Behandlung setzt da an, wo es um die Erhaltung und Förderung von lebenspraktischen und handlungsbezogenen Fähigkeiten und Fertigkeiten geht. Wir verwenden hierbei folgende Verfahren:

  • Behandlungen nach dem Bobath-Konzept
  • Kognitiv-therapeutische Übungen nach Perfetti und Hirnleistungstraining
  • Mund- und Esstherapie
  • Sensibilitätstraining
  • Affolter Modell
  • Basale Stimulation
  • Handwerkliche und gestalterische Techniken, musikalische Verfahren
  • Thermische Anwendungen
  • Wohnraumanpassung und Hilfsmittelversorgung
  • Angehörigenberatung
  • Validation und Biographiearbeit

 

Gern beraten wir Sie auch persönlich über die Therapie und mögliche Zusatzangebote.